Die Diözesanversammlung

Die Diözesanversammlung ist das höchste beschlussfassende Gremium im Diözesanverband. Sie tagt mindestens einmal im Jahr, im Diözesanverband Fulda in der Regel am ersten Wochenende der Fastenzeit. Dort gibt es den Bericht der Diözesanleitung, die Entlastung des Diözesanvorstandes, Wahlen zu verschiedenen Gremien und die Diskussion und den Beschluss von Anträgen und Themen für die Zukunft.

Stimmberechtigte und beratende Mitglieder

Die Tagung der Diözesanversammlung ist bis auf Personaldebatten öffentlich. Jede interessierte Leiterin und jeder interessierte Leiter ist ganz herzlich dazu eingeladen – ganz ohne euch geht es ja nicht. Hier könnt ihr auch immer eure Ansprechpartner zu bestimmten Themen finden oder „endlich mal“ persönlich kennenlernen.

Die stimmberechtigten Mitglieder der Diözesanversammlung sind:

Mit beratender Stimme gehören außerdem zur Diözesanversammlung:

  • die Fachreferentinnen und -referenten der Diözesanleitung (z.Zt. Ausbildung, Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit)
  • ein Mitglied der Bundesleitung
  • eine Vertreterin/ein Vertreter des BDKJ im Bistum Fulda
  • jeweils eine Vertreterin/ein Vertreter der Siedlungen
  • die hauptberufliche Referentin/der hauptberufliche Referent

Bei Personalfragen gilt dies nicht für die hauptberufliche Referentin/den hauptberuflichen Referenten.